Ernährung

Ernährung ist wichtig. Punkt. Sie gibt unserem Körper Energie. Für den Alltag. Für die Gesundheit. Doch nicht umsonst hört man so oft, man ist was man isst. Denn auch das ist wahr. Ernährung ist nicht gleich Ernährungs und Nahrung bietet nicht im gleichen Maße Energie, Vitamine und Nährstoffe. Es gilt daher sorgfältig darauf zu achten, was man tatsächlich isst und welche Nährstoffe die Nahrung dem Körper gibt. Gerade in Bezug auf Fitness, Gesundheit und dem Wunsch Gewicht zu verlieren, ist es zentral, sein Ernährungsverhalten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wer Abnehmen möchte, der kann dies mit zahlreichen Methoden und Wegen versuchen. Die neusten Diät-Tipps und Ergebnisse aus der Ernährungsforschung geben meistens den Trend. Wurde vor einem guten Jahrzehnt noch gepredigt, den Fleisch- und Fettanteil der Nahrung zu reduzieren, so spricht man heute von einer möglichst kohlenhydratearmen Ernährung, um ungeliebte Pfunde purzeln zu lassen. Wie sich auch die unterschiedlichen Abnehm- und Diätkonzepte auch unterscheiden, so haben sie aber alle eins gemeinsam: Abnehmen funktioniert am besten und erfolgreichsten in Kombination mit Sport und Fitness. Eine gesunde Ernährung wirkt dabei verstärkend und lässt Ergebnisse schneller sicht- und spürbar werden. Doch wie gestaltet sich eine gesunde Ernährung? Auf welche Stimmen darf man vertrauen, wenn es um Kalorien, Energiewerte und Co geht?

Grundsatz Nummer Eins: Iss das, wonach deinem Körper und deiner Seele ist
Ein jeder Mensch und Körper reagiert anders auf bestimmte Lebensmittel und Nahrungsgruppen. Auch ist ein jeder Tag eines Menschen ein anderer. Manche sind körperlich sehr aktiv, andere verweile die meiste Zeit unbeweglich und starr in einem Bürostuhl. Das bedarf eines unterschiedlich hohen Anteils an Kalorien, Vitamine und Nährstoffen. Das gleiche gilt für die Verdauung. Ein jeder Mensch verdaut unterschiedlich. Dem einen liegt das Steak des Vorabends noch schwer im Magen, während der andere Reis, Brot und Kartoffeln nicht so gut verträgt. Auf den eigenen Körper hören und darauf achten, wie er auf unterschiedliche Lebensmittel reagiert. Das ist ein Tipp, dem man jedem, der Abnehmen möchte mit auf den Weg geben kann. Auch soll das Essverhalten ausgewogen sein. Ein Übermaß an Fleisch, Kohlenhydrate und Co ist genauso schädlich für den Körper, wie ein Defizit. Gerade in Bezug auf elementare Vitamine, Spurenelementen und Mineralien ist es wichtig, seinen Körperhaushalt zu kontrollieren. Vitamine, wie sie in Obst und Gemüse anzutreffen sind, sind sehr wichtig für das Funktionieren des Körpers. Sie vitalisieren. Sie geben Energie. Sie geben Kraft und Gesundheit. Außerdem helfen sie, wenn man Gewicht verlieren möchte.

Super Food und Gewichtsreduktion
Auch dieses Stichwort ist seit einigen Jahren in aller Munde. Zumindest bei denjenigen, die nach Alternativen zum Gewichtsverlust suchen. Was aber genau meint Super Food? Es sind Lebensmittel, Früchte, Nüsse, Samen, Obst, die über einen besonders hohen Anteil jener Elemente verfügen, die für den menschlichen Körper und seiner Funktionalität wichtig sind. In kleinen, wie in großen Mengen zu sich genommen, versprechen sie eine besondere Wirkungskraft auf den Körper. Solche Super Foods sind u.a. Chia Samen und Kürbiskerne aber auch Blaubeeren und Avocados. Was die Super Foods auszeichnet? Sie leisten mehr als ‚herkömmliche‘ Lebensmittel. Denn sie vereinen mehr als nur ein Nähr- und Wirkstoff und darüber hinaus diese in einem erhöhten Maße. Sie sind naturbelassen und damit ein ganzheitliches Lebensmittel. Viele dieser Super Foods kommen aus entlegenen Gebieten wie arktischen und tropischen Regionen. Gebiete, die vor einigen Jahren, wenig erforscht waren. Vor allem bezüglich der dort vorherrschenden Nahrungsmittel und deren Eigenschaften.
Richtig eingenommen wirken diese Super Foods wie Medizin. Denn neben ihrer Eigenschaft Mineralien, Vitamine und Spurenelemente zu liefern, weisen sie oft auch entzündungshemmende, desinfizierende und antioxidative Funktionen auf. Sie entgiften den Körper und stärken ihn zugleich.

Gutes Essverhalten ist nicht alles. Wenn der Sport fehlt.
Ernährungs- wie Gesundheitswissenschaftler sind sich einig. Gewichtsverlust funktioniert am besten mit ausreichend Sport und Bewegung. Frische Luft, guter Schlaf und ausreichend Entspannung helfen ebenfalls unterstützend. Schließlich geht es eigentlich nicht nur darum Gewicht zu verlieren, sondern gesund zu werden. Gesunder Körper. Gesunder Geist. Eine Kombination aus ausreichend Sport und Bewegung mit einem gesunden Ernährungsplan sind Voraussetzung hierfür. … und das Gute dabei ist. Selbst Schokolade wird unter bestimmten Bedingungen als Super Foods betrachtet. Je reiner sie ist, je höher ihr tatsächlicher Kakaoanteil, desto besser für den Körper. So muss man auf das Schlemmen beim Gewichtsverlust auch nicht verzichten. Schließlich tut gerade Schokolade der Seele besonders gut.